Informationen und Massnahmen zum Coronavirus

Der Bundesrat erklärt "ausserordentliche Lage" und verschärft die Massnahmen weiter.

  • Auf eine allgemeine Ausgangssperre wird vorerst verzichtet.
  • Die Kontaktregeln werden verschärft. Das heisst, Gruppen über fünf Personen drohen Bussen.
  • Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden bis am 19. April 2020 geschlossen.
  • Ausgenommen sind unter anderem Lebensmittelläden und die Gesundheitseinrichtungen.
  • Die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Medikamenten ist sichergestellt. Es ist nicht nötig Notvorräte anzuschaffen.


Liebe Oberhünigerinnen und Oberhüniger

Nachfolgend möchten wir Sie über die wichtigsten Themen und Massnahmen für die Bevölkerung unserer Gemeinde informieren:

Schliessungen / Verfügbarkeit – Gemeindeverwaltung, Schulanlagen, Bibliothek

  • Die Gemeindeverwaltung ist ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Während den eingeschränkten Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 08.00 - 11.30 Uhr) können Sie uns per Telefon, E-Mail und Briefpost erreichen. In Ausnahmefällen kann ein Termin vereinbart werden.

  • Das Schulhaus ist ab sofort geschlossen und steht den Benützenden nicht mehr zur Verfügung.

  • Die Bibliothek in Zäziwil ist ebenfalls ab sofort geschlossen, sämtliche Anlässe (z.B. Buchstart vom 18. März 2020) sind bis auf Weiteres abgesagt. In dieser Zeit werden auch keine Mahnungen verschickt.

    Bücher können trotzdem noch ausgeliehen werden! Bei Interesse können Sie Ihre Wünsche per Tel./SMS/Whatsapp an die Nr. 076 457 58 22 senden. Das Bibliotheks-Team stellt Ihre Bestellung bereit und liefert diese aus.

Diese Massnahmen dienen zum Schutz der Bevölkerung und des Personals. Sie gelten vorerst bis am 19. April 2020.

Schulschliessung und Betreuungsangebote
Ab Montag, 16. März 2020, bis zu den Frühlingsferien findet kein Unterricht statt. Die Schule Region Zäziwil stellt während der Schulschliessung den Fernunterricht so gut wie möglich sicher. Die Eltern und Erziehungsberechtigten erhalten die organisatorischen Massnahmen zum Fernunterricht direkt von der Schulleitung oder den Lehrkräften.

Die Betreuung der Kinder soll primär durch die Eltern und Erziehungsberechtigen erfolgen und organisiert werden. Kinder sollen nicht durch Grosseltern betreut werden müssen. Eine Ansteckung kann für Personen ab 65 und für Menschen mit chronischen oder schweren Krankheiten gefährlich sein.

In Notsituationen können sich Eltern, welchen es nicht möglich ist, die Betreuung ihres Kindes / ihrer Kinder sicher zu stellen, beim Schulleiter, Patrik Stalder, melden (Tel. 079 376 89 68 / 031 711 05 37 oder
E-Mail: sl@zaezi-schule.ch / patrik.stalder@bluewin.ch). Die Schulleitung organisiert zusammen mit den Lehrkräften nach Bedarf ein Betreuungsangebot.

Wir bitten Eltern, sich laufend via Homepage Zäziwil, über die Massnahmen im Bildungsbereich zu informieren.


Vorsorge / Nachbarschaftshilfe / Solidaritätsaktion
Der Coronavirus hat zum Stillstand des öffentlichen Lebens geführt und stellt uns alle – privat und als Gemeinschaft – in den kommenden Wochen vor neue Herausforderungen. Es fällt uns allenfalls schwer, Gewohnheiten zu ändern und das öffentliche Leben runterzufahren. Aber letztlich bleibt uns nichts anderes übrig, um eine unkontrollierte Ausbreitung des Virus zu verhindern; die Gesundheitsversorgung hat oberste Priorität. Wir bitten Sie daher, die Massnahmen und Empfehlungen von Bund, Kanton und der Gemeinde einzuhalten und zu berücksichtigen.

Solidarität und gegenseitige Hilfe (in der Nachbarschaft) sind die besten Mittel, um die durch das Coronavirus verursachte Krise gemeinsam durchzustehen. Unterstützen Sie einander beim Einkaufen, bei der Kinderbetreuung oder wo auch immer.

Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund der aktuellen Einschränkungen im Alltag auf Hilfe angewiesen sind, können sich bei der Gemeindeverwaltung melden. Ebenfalls nehmen wir gerne Angebote von freiwilligen Helferinnen und Helfern entgegen. Die Verwaltung koordiniert die Bedürfnisse und Angebote im Sinne einer Solidaritätsaktion.

Wir danken Ihnen für das Verständnis.

Gemeinderat Oberhünigen

Allgemeine Informationen

Bleiben Sie jetzt zu Hause. Gehen Sie nur noch aus dem Haus, wenn es zwingend erforderlich ist.

Informationen zur aktuellen Lage, Tipps für Hygienemassnahmen sowie Empfehlungen für Reisende finden Sie beim Website Bundesamt für Gesundheit (BAG) oder auf der Website des Kantons Bern. Aufgrund der ständig neuen und veränderten Massnahmen durch Bund und Kanton bietet einzig die Webseite die erforderliche Aktualität. Gerne erteilt Ihnen die Gemeindeverwaltung auch telefonisch Auskünfte über die aktuelle Lage.

  • Infoline Bundesamtes für Gesundheit (BAG) für medizinische Auskünfte
    Telefonnummer +41 58 463 00 00


Plakat "Neues Coronavirus: So schützen wir uns"

Kurzarbeit / Liquiditätshilfe / Entschädigung für Erwerbsausfall

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 Massnahmen getroffen, um die wirtschaftlichen Folgen der weiteren Verbreitung des Coronavirus für die betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmenden abzufedern. Die Massnahmen gelten ab sofort und rückwirkend auf den 17. März 2020. Sie sind auf ein halbes Jahr befristet.

Das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) und das Staatsekretariat für Wirtschaft (SECO) bieten auf ihren Websites zu den oben genannten Themen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verbindliche Bestimmungen und Informationen.

Die Auszahlung der neuen Entschädigung bei Erwerbsausfall infolge der Coronakrise für Eltern, Personen in Quarantäne, Selbständigerwerbende und freischaffende KünsterInnen läuft über die AHV-Ausgleichskassen. Zuständig ist die Ausgleichskasse, bei welcher die Sozialversicherungsbeiträge eingezahlt werden. Informationen, Merkblätter und Formulare finden Sie hier.

  • Infoline SECO für Unternehmen
    Telefonnummer +41 58 462 00 66   (Montag bis Freitag von 07.00 - 20.00 Uhr)
    E-Mail


Unterstützung für Kulturunternehmen und Kulturschaffende

Der Kulturbereich ist von der Coronavirus-Krise massiv betroffen. Alle Kulturhäuser sind geschlossen, Auftritts- und Verkaufsmöglichkeiten fallen bis auf Weiteres aus und damit auch die Einnahmen für im Kultursektor tätige Personen (Profis und Laien).

Der Bundesrat sowie die Kantone und die Verbände im Kulturbereich haben am 20. März 2020
substanzielle Massnahmen beschlossen, um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus im Kultursektor abzufedern und die längerfristige Schädigung der Schweizer Kulturlandschaft zu verhindern.

Diese Massnahmen werden nun im Detail ausgearbeitet. Das Amt für Kultur des Kantons Bern stellt in Absprache mit dem Bund so rasch als möglich Instrumente zum Vollzug der Massnahmen bereit. Laufend aktualisierte Informationen sind hier zu finden.

Finanzielle Hilfe ist nicht nur für hochprofessionell arbeitende Kulturinstitutionen möglich, sondern auch für kleinere Veranstalter und Laienorganisationen.

Informationen bei Bestattungen

Gestützt auf die Massnahmen des Bundesrates gelten ab sofort folgende Regelungen bei Bestattungen:

  • Es finden keine Trauerfeiern in der Kirche mehr statt. Die Trauerfeiern können später auf Wunsch der Angehörigen nachgeholt werden.
  • Beisetzungen auf dem Friedhof werden weiterhin durchgeführt, jedoch nur im engsten Familienkreis, auf Wunsch auch mit Grabrede.
  • Den Angehörigen steht es frei, momentan auf die Beisetzung der Urne/Asche zu verzichten und diese zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Der Gemeindeverband bietet falls nötig die Möglichkeit an, Urnen aufzubewahren, falls dies nicht privat oder beim Bestattungsdienst möglich ist.
  • Da Blumengeschäfte ebenfalls geschlossen bleiben, werden die Gräber nur in einem reduzierten Umfang ausgeschmückt.
  • Im Verbandsgebiet stehen für Aufbahrungen zwei Katafalke in Grosshöchstetten sowie je ein Katafalk in Zäziwil und Bowil zur Verfügung.

Gemeindeverband Grosshöchstetten

Empfehlungen betreffend Kehrichtentsorgung

Folgende Empfehlungen des Bundes über die Kehrichtentsorgung sind ab sofort einzuhalten und minimieren so das Risiko einer Corona-Übertragung:

Kommunale Kehrichtsammlung

  • Im privaten Haushalt sollen Abfälle wie Masken, Taschentücher, Hygieneartikel und Papierhandtücher unmittelbar nach Gebrauch in Plastiksäcken gesammelt werden.

  • Diese Plastiksäcke werden ohne zusammenpressen verknotet und in Abfalleimern mit Deckel gesammelt. Die Abfalleimer sind mit dem Abfallsack der Gemeinde ausgestattet.

  • Die zugebundenen Abfallsäcke der Gemeinde werden wie üblich als Hauskehricht entsorgt.

  • In Haushalten, in denen erkrankte oder unter Quarantäne stehende Personen leben, soll zudem auf die Abfalltrennung verzichtet werden, d.h. auch die ansonsten separat gesammelten Abfälle wie PET-Getränkeflaschen, Aludosen, Altpapier etc. sollen mit dem normalen Kehricht entsorgt werden (ausschliessen von Infektionsgefahr). Ebenfalls sollen keine Abfälle in die Grüngutsammlung oder in den Kompost gegeben werden, sondern sie sind auch mit dem Kehricht zu entsorgen.

Kommunale Sammelstellen

  • Sammelstellen nur aufsuchen, wenn es unbedingt notwendig ist. Nicht verderbliche und saubere Abfälle für die Separatsammlung sollen möglichst zuhause gelagert werden.

  • Die Abfallverbrennung im Garten oder in Cheminées ist auch in der aktuellen Situation verboten.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Zäziwil / Oberhünigen
Bernstrasse 1
3532 Zäziwil

+41 31 710 33 33

+41 31 710 33 34

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Die Gemeindeverwaltung ist ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Während den eingeschränkten Öffnungszeiten können Sie uns per Telefon, E-Mail und Briefpost erreichen.

Montag 08.00 - 11.30 geschlossen
Dienstag 08.00 - 11.30 geschlossen
Mittwoch 08.00 - 11.30 geschlossen
Donnerstag 08.00 - 11.30 geschlossen
Freitag 08.00 - 11.30 geschlossen
 

© 2019 Oberhünigen, Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die " Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.